Unter dieser Rubrik findet Ihr die Übungen für die Klassen
A offen, A begrenzt, A1 und M

  • Übung 1: Fahren mit Schrittgeschwindigkeit geradeaus
  • Übung 2: Fahren eines Slaloms mit Schrittgeschwindigkeit
  • Übung 3: Stop and Go
  • Übung 4: Kreisfahrt
  • Übung 5: Anfahren an einer Steigung
  • Übung 6: Abbremsen mit höchstmöglicher Verzögerung
  • Übung 7: Slalom
  • Übung 8: Langer Slalom
  • Übung 9: Ausweichen ohne Abbremsen
  • Übung 10: Ausweichen nach Abbremsen

Allgemeine Hinweise zu diesen Übungen

1.1

Grundfahraufgaben dienen dem Nachweis, dass der Bewerber das Kraftrad selbständig handhaben kann, die Grundbegriffe der Fahrphysik kennt und sie richtig anwenden kann (Fahrzeugbeherrschung).

Die Aufgaben sind möglichst an den Anfang der praktischen Prüfung zu legen. Sie sind, wenn möglich, außerhalb des öffentlichen Verkehrs, sonst auf verkehrsarmen Straßen und Plätzen durchzuführen. Sind zur Durchführung der Aufgaben auf öffentlichen Straßen und Plätzen Markierungen erforderlich, so sind dazu Leitkegel zu verwenden. Die Leitkegel müssen mindestens 15cm hoch sein. Die Bodenplatte muss aus Sicherheitsgründen abgeschnitten sein. Die Ausweichaufgaben werden nur nach "links" geprüft.

Die Vorschriften der StVO sind zu beachten; so ist z. B. wenn eine Aufgabe am Fahrbahnrand beginnt, der Blinker zu bestätigen; auch muss vor Beginn jeder Aufgabe (Anfahren) der rückwärtige Verkehr durch Spiegelbenutzung und Schulterblick beobachtet werden.

1.2

Voraussetzung für die Ablegung der Fahrprüfung ist die Fähigkeit des Bewerbers das Kraftrad selbständig zu handhaben. Hierzu gehört neben dem Aufstellen und Herunternehmen vom Ständer – Mittel- oder Seitenständer – das Anlassen (mit elektronischem Anlasser, soweit vorhanden) des Kraftrades mit allen damit in Zusammenhang stehenden Handgriffen. Die Fähigkeit zur selbständigen Handhabung ist nicht gegeben, wenn der Bewerber das Kraftrad nicht auf den Ständer stellen oder von ihm herunternehmen kann, ihm das Kraftrad umkippt oder wenn er mit nicht ordnungsgemäß eingezogenem Ständer anfahren will.

1.3

Alle Aufgaben sind:

  • sitzend zu fahren
  • in der Ebene durchzuführen (mit Ausnahme der Aufgabe 2.5)

Der Bewerber hat bei der Prüfung geeignete Schutzkleidung (Handschuhe, Jacke, festes Schuhwerk) zu tragen.

1.4

Die Grundfahraufgaben sind entsprechend nachfolgender Tabelle durchzuführen. Die Auswahl trifft der amtliche anerkannte Sachverständige oder Prüfer für den Kraftfahrzeugverkehr (aaSoP).

 

Klassen

A

A1

M

Grundfahraufgaben

     

1. Fahren mit Schrittgeschwindigkeit geradeaus

-

a

a

2. Fahren eines Slaloms mit Schrittgeschwindigkeit (5x3,5m Abstand)

a

-

-

3. Stop and Go

a

a

a

4. Kreisfahrt (4,5 m Halbmesser)

a

a

a

5. Anfahren an einer Steigung

a

a

a

6. Abbremsen mit höchstmöglicher Verzögerung

o

o

o

7. Slalom (4x7m Abstand)

-

o

o

8. Langer Slalom (4x9m / 2x7m Abstand)

o

-

-

9. Ausweichen ohne Abbremsen

o

o

o

10. Ausweichen nach Abbremsen

a

a

a

Summe der zu fahrenden Grundaufgaben

5

4

4

o = obligatorisch

a = alternativ